Guidelines

An meine lieben wundervollen Leser*innen,

als Bloggerin bin ich verpflichtet zu kennzeichnen, welche Beiträge durch Kooperationen mit Unternehmen gesponsert werden. Das ist für mich in Ordnung und ich halte mich gewissenhaft daran. Du kannst darauf vertrauen, dass auch gesponserte Beiträge immer meine eigene Meinung beinhalten und von mir im Rahmen der Tranzparenzschaffung als Werbung gekennzeichnet werden. Auf meinem Blog stelle ich dir ausschließlich Produkte oder Dienstleistungen vor, hinter denen ich einen Mehrwert für dich sehe, und hoffe, du vertraust mir an dieser Stelle.

Da es aktuell einige Grauzonen in der deutschen Rechtssprechung gibt, kennzeichne ich ab sofort auch persönliche Empfehlungen von Produkten, die ich selbst erworben, für gut empfunden habe und dir lediglich empfehlen möchte. Selbiges gilt für Reiseländer, die ich dir vorstelle. Ich werde dies als „Dieser Beitrag enthält Werbung (nicht gesponsert) / This post contains an ad (not sponsored)“ markieren.

Ich hoffe, du siehst mir den inflationären Gebrauch der Kennzeichnung nach, aber ich handle lieber getreu dem Motto „better safe than sorry“. Jede*r der*die mich kennt, weiß, dass ich absolut hinter den Produkten stehe, die ich hier vorstelle und dass mir sehr viel an dir, liebste*r Leser*in, gelegen ist.

Ein Lächeln,

Miri