Werbung / Ad [lies meine Guidelines / read my guidelines]

click here for the English version

Es ist eine dieser Wochen, an denen nichts so recht glatt laufen will: ich verschlafe das erste Mal in meinem Leben, verliere die Nerven in meiner Klasse, prokrastiniere meine Unterrichtsvorbereitungen ins Unermessliche, sodass ich fast jeden Abend viel zu spät ins Bett komme, zudem hat mich meine Gesundheit im Stich gelassen. Und dafür soll ich auch noch dankbar sein? Wann warst du das letzte Mal dankbar, sagen wir, für dein durchschnittliches Frühstück, für deine Lieblingsschuhe, für dein Bett, für die Sonne, die dich anstrahlt oder den Regen, der alles wachsen und gedeihen lässt?

 

Meine Mama meinte immer

„Du willst immer alles haben, sei doch mal froh über das, was du hast.“

Recht hatte sie. Wie oft wollte ich etwas, das andere haben. Kleidung, Schuhe, was auch immer. Und wenn es nichts Materielles war, wollte ich ihre Augenfarbe, ihre Haare oder ihr Lächeln. Nie war ich zufrieden. Nie war ich glücklich mit dem, was ich hatte und bildete mir ein, glücklicher zu sein, wenn ich es habe. Irgendwann wollte ich immer mehr und es war, als könne mich nichts auf der Welt wirklich glücklich machen. Da gab es immer noch etwas Besseres oder mehr, das ich hätte besitzen oder haben können.

Wir denken selten darüber nach,
was wir haben,
immer nur darüber, was uns fehlt.
(Arthur Schopenhauer)

Vertraue mir, wenn ich dir sage: dieses Glücksgefühl ist nur von kurzer Dauer. Kurz nachdem du etwas bekommst, was du vorher als deinen Glücksbescherer betrachtet hast, gewöhnst du dich an dieses etwas und hältst bald Ausschau nach dem nächsten glücklich-Macher. Diese Spirale wird genährt von zwei Antrieben: der Unzufriedenheit und der Undankbarkeit. Doch das eine lässt sich durch Justierung des anderen beheben.

Chic Mic Journal Be Happy

 

Je dankbarer du bist, für das, was du hast, desto zufriedener wirst du sein.

Nach langen Jahren, in denen du deine Unzufriedenheit fleißig genährt und sie perfektioniert hast – so sehr, dass es dir womöglich nicht einmal mehr auffällt – bedarf es einiges an Disziplin, um endlich wieder zufrieden sein. Und es bedarf vor allem eines: Dankbarkeit. Dankbarkeit, für die Dinge, du hast, erlebst, die dich ausmachen, die dich umgeben – so selbstverständlich sie dir auch erscheinen mögen.

Eine ganz einfache Übung, ist das Notieren eben dieser Dinge, egal wie groß oder klein sie auch sein mögen. Ich nehme mir jeden Abend 1 Minute, mehr braucht das Ganze nämlich nicht, um mir drei Dinge zu notieren, für die ich an diesem Tag dankbar bin. In meinen Notizen findest du Sachen wie:

Morgens nicht um 5 aufstehen müssen, eine angenehme Bahnfahrt zur Schule, ein leckeres Abendessen (Indisch).

Das schöne Tshirt, das ich heute getragen hab, die Yogastunde, der sonnige Tag.

Das frische Brot vom Bäcker, ein kurzer Spaziergang, mein bequemes Bett.

Du siehst, banaler geht es kaum, aber darin liegt die Kunst: die scheinbar selbstverständlichen Dinge wertzuschätzen. Wenn du am Ende jeder Woche mal einen Blick auf all die Dinge hast, für die du dankbar bist und sein kannst, wirst du erkennen, wie viel Glück sich in deinem Leben verbirgt und wie zufrieden du sein kannst – vor allem nach einer richtig beschissenen Woche, in der du dich trotzdem immer auch auf die positiven Aspekte konzentriert hast. Ich weiß, das fällt oft sehr sehr schwer, weil das Leben nunmal keine waagerechte Linie im Koordinatensystem ist. Aber es lohnt sich, dran zu bleiben.

Sei dankbar und das Leben wird es dir danken.

 

Chic Mic Gewinnspiel

Um dir dabei zu helfen ein glücklicheres Leben voll Dankbarkeit und Zufriedenheit zu erreichen, verlose ich (in Kooperation mit Chic Mic) einen Chic Mic „Be Happy“ Bambusbecher, damit du deinen Tag bereits mit einem Lächeln starten und es überall hin mitnehmen kannst, und ein wunderschönes Notizheft von Chic Mic in hellblau, damit du deinen Tag genauso dankbar beenden kannst.

Gewinnen kannst du indem du

  • Mir auf Instagram folgst @thesoulfoodtraveller
  • Chic Mic auf Instagram folgst @chic.mic
  • Auf Instagram unter einem der Bilder aus diesem Post 3 Personen taggst, die dich glücklich machen

Zusätzlich erhöhst du deine Gewinnchancen über die Anmeldung zu den Benachrichtigungen meines Blog auf der rechten Sidebar (Du akzeptierst dabei die Gewinnspielrichtlinien).

Am 30.09.2017 wird der/die Gewinner*in ausgelost und in meiner Instagram Story bekannt gegeben. Viel Glück!

 

Sollte dein Glück diesmal nicht so recht mitspielen, kannst du dir die Produkte von Chic Mic z.B. auch über Amazon bestellen. Wenn du auf die Bilder in der Box klickst, wirst du über einen Affiliate Link automatisch zum jeweiligen Produkt weitergeleitet. Aufgrund dieses Links erhalte ich, wenn du etwas kaufst, eine kleine Provision, ohne dass der Preis für dich steigt. Ich bin dir dankbar, wenn du mir hilfst, ein kleines bisschen durch das Bloggen zu verdienen und den Spendenanteil meiner Einnahmen dieses Blogs in Höhe von 30% für die Smilefoundation wachsen zu lassen <3

Hier habe ich dir mal meine absoluten Lieblingsdesigns rausgesucht – The Soulfood Traveller Selection quasi 😉

 

 


Mantramonday: be grateful

“We rarely think about what we have, only about what we are missing” (Arthur Schopenhauer)

Don´t you think it´s true? When was the last time you were thankful for, say, your average breakfast, your favourite shoes, your bed, the sun which shines down on you or the rain which washes everything and allows for flourishing? My mum used to say “you always want to have everything, why aren´t you thankful for what you´ve got?” She was so right. How often did I want what others had? Clothes, shoes, whatever. And if it wasn´t anything materialistic then their eye colour, hair or smile. I wasn´t satisfied or happy with what I had and thought I would be happier with something else. At some point, I always wanted more and it was as if nothing in this world could ever make me happy again. There was always something better or more that I could own.

Trust me if I say that this feeling of joy is transient. Shortly after you get something, which you considered as carrier of happiness before, you get used to it and will soon have to look out for something else to give you this feeling. This vicious cycle is fuelled by two things: dissatisfaction and ingratitude. Luckily you can fix one by adjusting the other!

The more thankful you are for what you´ve got, the happier you will be. After long years in which you fuelled and perfection your dissatisfaction (as much as you probably wouldn´t even notice!) you will need a lot of discipline to gain the ability to be happy again. And this requires one thing: Thankfulness. Thankfulness for things you have, experience, which constitute YOU, which surround you- as self-evident these things may seem.

An easy task is to write down these things, no matter how big or small they may be. Every evening I take one minute, because it doesn´t require more time, to write down three things for which I am thankful on this day. In my notes, you find things such as:

Not having to wake up at 5, a pleasant train ride to school, a delicious dinner (Indian).

The gorgeous T-shirt I wore today, the Yoga class, a sunny day.

Fresh bread from the bakery, a small walk, a comfortable bed.

As you can see, this enoumeration is rather ordinary. But that’s the point: appreciating the ordinary. If you have a look at this list at the end of the week, you will see how many things you´ve got that you can be thankful for, how much luck is hidden in your life and that in fact you can be satisfied- even after a horrible week it helps to focus on the positive aspects. I know this may be difficult because life is not a horizontal line in a system of coordinates. But keeping up will pay off! To help you lead a happier life full of thankfulness and satisfaction.

Be thankful and life will thank you right back.

I will give away (in coordination with Chic Mic) a Chic Mic “Be Happy” bamboo mug, so that you can start your day with a smile and take it everywhere, and a beautiful notebook from Chic Mic in light blue, with which you can finish your day thankfully.

How to win:

  • Follow me on Instagram @thesoulfoodtraveller
  • Follow Chic Mic on Instagram @chic.mic
  • Tag three people under this Instagram post that make you happy

You increase your chances to win by signing up to follow my blog. Please use the “Du willst nichts mehr verpassen?” form in the right sidebar. You thereby confirm the giveaway guidelines.

The winner will be drawn on 30.09.2017 announced Instagram story. Good luck!

If you like to purchase any Chic Mic products (Germany only) you can click on the affiliate links in the grey box. I will receive a small margin of each purchase which helps me to earn some money and  grow my 30% donation share for Smilefoundation.