Seitdem ich im Juni letzten Jahres beschloss, mich vegan zu ernähren und kurz darauf mein komplettes Leben vegan wurde, bekam ich eine Frage sehr häufig gestellt: Und was trägst du an Schuhen? Plastik oder immer noch Leder?

WERBUNG / AD

[Click here for the English version]

 

Ethletic vegan Sneakers fairfashion

Tierische Produkte sind fast überall

Eigentlich ist die Auswahl viel eingeschränkter als ich ursprünglich dachte. ‚Denn neben den offensichtlichen Tierprodukten wie Leder, Fell oder Wolle, gibt es auch noch versteckte Sachen. Wusstest du, dass der Kleber, mit dem viele Schuhe verklebt werden meist Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs hat (meistens Knochen – bäh)? Ich wusste das bis dato auch nicht. Und leider sehen viele vegane Schuhmarken eher altbacken oder „typisch öko“ aus. Eigentlich sollte es mir egal sein, wie es aussieht, Hauptsache es erfüllt seinen Zweck. Ich habe mich auch bereits schon stylischen, stets geschminkten Louis Vuitton Püppchen zu einer bewussten Konsumentin mit einem wesentlich schlichterem Stil entwickelt. Mehr zu meiner Entwicklung kannst du hier lesen.

Ethletic vegan Sneakers fairfashion

Eine Alternative: faire und vegane Sneaker

Zum Glück gibt es Unternehmen wie Ethletic, die nicht nur fair und nachhaltig, sondern auch vegan produzieren.Nachhaltig deshalb, da die Sohlen aus Naturkautschuk aus meinem Lieblingsland Sri Lanka kommt, der unter fairen Bedingungen gewonnen und verarbeitet wird, und die Baumwolle bio zertifiziert ist. Natürlich werden die Schuhe auch unter fairen Bedingungen verarbeitet.

Der Style ihrer Sneakers erinnert stark an Chucks und Vans, das Design ist nur marginal anders, was mir persönlich sehr gefällt. Daher entschied ich mich im Rahmen dieser Kooperation für das ganz minimalistisch weiße Model. Diese überraschten nicht nur mit ihrer, für meine riesen Füße (41), perfekten Passform, sondern ich konnte die Sneakers gleich tragen, ohne mir Blasen zu laufen, was bei meinen empfindlichen Füßen eine Seltenheit ist. Als Begleiter für meine Reisen erhielt ich von Ethletics außerdem ein paar angenehm leichte Flipflops in beige (weil ich so unfassbar hässliche Füße habe, erspare ich euch den Anblick).

Ethletic vegan Sneakers fairfashion

Mein Fazit: Sie sind sehr angenehm zu tragen, ob die Qualität langfristigem Tragen standhält gilt abzuwarten. Bisher sieht alles gut aus, obwohl ich das Gefühl habe, dass die Seiten sich ein bisschen lösen am Knick vom Abrollen des Fußes. So häufig habe ich die Sneakers allerdings noch nicht tragen können, dank dem Deutschen Regenwetter (ich will das schöne Weiß nicht zerstören), um ein fundiertes Statement abzugeben. Die Optik und der Komfort bekommen zumindest schon mal die volle Punktzahl. Im Frühjahr/Sommer nächsten Jahres kann ich dir ja mal ein Update auf dem Blog geben, auch was die Flipflops betrifft. Denn die habe ich, das gebe ich zu, bislang nur einmal tragen können – aber ich werde sie tragen, so bequem wie auch sie sind!

Kennst du noch weitere vegane Schuhhersteller?

Ethletic vegan Sneakers fairfashion


Are shoes actually vegan?

Since I decided to adopt a vegan diet and shortly after to convert my entire lifestyle I often hear: What kind of shoes do you wear? Plastic or leather?

Animal products everywhere

Actually the choice is much more restricted than I initially thought. Because next to obvious animal products like leather, fur and wool there are many more hidden things. Did you know that the ingredients of the glue used for your shoes often has an animalistic origin (such as bones-ewwww)? I didn´t know until then, either. And unfortunately many vegan shoe brands look “typical eco” or old-fashioned. I actually shouldn’t care about the looks rather than the practical use. However, I’ve already shifted towards are more simplistic style from a always stylisch, make up covered Louis Vuitton beauty queen. Read more about my development here.

The first fair and vegan sneakers

Luckily there are businesses like Ethletic, which don´t just produce fairly and sustainably, but also vegan. The rubber is a natural product which is harvested under fair circumstances and the cotton is organic. The overall production is under fair circumstances.

The sneakers resemble those of Converse and Vans, with some small differences, which I personally like a lot. Therefore I decided on a minimalistic white model. They didn´t just surprise me with their great fit for my giant feet (European size 41) but I was able to wear my sneakers without getting any blisters which never tends to happen as I have very sensitive feet.  As a travel companion I received some light flip-flops in beige.

My bottom line: very very comfortable, though I will wait whether the quality will withstand regular daily wear. Until now it all looks fine despite the sides loosening up a bit where you roll off your foot. I wasn´t able to wear them very often unfortunately, thanks to great German rainy weather (I didn´t want to ruin the white) so I am not able to give you a full statement yet. Nevertheless, design and comfort definitely get full marks. In spring/summer next year I will give you an update on by blog regarding the flip-flops. Because, I must admit, I was only able to wear them once – but I will wear them considering how comfortable they are!

Do you know any vegan shoe brands?