Endlich ist es soweit! Die Hälfte des Countdowns ist erreicht und ich öffne heute das 12. Türchen des Yogablog-Adventskalenders von Ganzwunderbar für dich. Gestern war die liebe Stefanie von Yogastern.com an der Reihe, morgen geht es bei Marion von Medizin und Yoga weiter.

Enthält Werbung / Contains Ad

 

Der Winter ist die ideale Zeit für wärmende Getränke, soviel ist klar. Aus diesem Grund möchte ich dir heute 3 verschiedene Getränke und ihre Rezepte vorstellen, die dich wärmend durch den Winter bringen.

Chai Sirup Syrup Spice Granola

Chai Masala und Chai Sirup

Ich liebe Chai! In diesem Blogpost habe ich dir bereits mein Chai Spice Granola vorgestellt. Mit den gleichen Gewürzen – Zimt, Anis, Kardamom, Pfeffer, Nelken und Ingwer – kannst du dein ganz eigenes Chai Masala herstellen. Die Gewürzmischung ist hervorragend in der kalten Jahreszeit, da sie herrlich wärmend auf unseren Körper wirkt.

So geht’s (Miniportion, die für ca. 5 Tassen reicht und natürlich beliebig erweitert werden kann):

1 EL Zimt

1/2 EL Ingwerpulver

1 TL Pfeffer

1/2 TL Anis

1/4 TL Kardamom

1/4 Vanille

etwas weniger als 1/4 TL Nelkenpulver

Um den Tee herzustellen, koche einfach Wasser und Milch im Verhältnis 50:50 mit einem Beutel schwarzem Tee und dem Masala, sowie Süße nach belieben auf. Ich nutze natürlich nur pflanzliche Milch, aber in Indien wird der Chai traditionell mit Milch und viel Zucker getrunken. Die Gewürze erinnern mich immer an Weihnachten, sie wirken wärmend und wohltuend an kalten Tagen.

Um die Süße des Chais zu erzielen, kannst du natürlich auch einen Chai Sirup, wie den auf dem Bild, ganz einfach selbst herstellen. Ich verwende sehr gerne das Rezept von Carola von twoodledrum. Dieses habe ich bereits selbst ausprobiert und bin begeistert. Einfach in heiße (Pflanzen) Milch schütten und fertig! Macht sich sicher auch prima als nachhaltiges Weihnachtsgeschenk in einer schönen Glasflasche, die wiederverwendet werden kann. Falls du noch Inspiration für deine Weihnachtsgeschenke brauchst, schau mal auf meinen Posts Nachhaltige Geschenkideen Geschenkideen für Reisefans, für Veganer und natürlich für Yogis und Yoginis vorbei. Dort findest du über 34 schöne Geschenkideen.

 

Goldene Milch Kurkuma Latte

Goldene Milch – das Getränk für schöne Haut und ein starkes Immunsystem

Dieses ayurvedische Getränk, das auch auf „Neuhipsterdeutsch“ als „Kurkuma Latte“ bekannt ist, vertreibt zuverlässig Antriebslosigkeit und Müdigkeit in der grauen Jahreszeit. Nicht zuletzt durch seine sonnige Farbe. Das Hauptgewürz der Goldenen Milch ist Kurkuma, welches zu der Gruppe der Ingwergewächse gehört und ursprünglich aus Asien kommt. Kurkuma ist ein wahrer Immunbooster: das darin enthaltene Cucurmin wirkt nicht nur entzündungshemmend, anregend für den Stoffwechsel und schmerzlindernd, sondern ihm wird auch eine krebshemmende und Schwermetalle ausleitende Wirkung nachgesagt. Es hilft zudem den Blutzuckerspiegel und Cholesterinspiegel zu regulieren und sorgt für eine schönere Haut. Du siehst, Kurkuma ist ein Allrounder. Das Curcurmin entfaltet seine Power am besten in Kombination mit Pfeffer, der der goldenen Milch eine angenehme, leichte Schärfe verleiht. Das letzte Gewürz in unserem Immunbooster ist Zimt. Auch Zimt hat entzündungshemmende Eigenschaften, ist reich an Antioxidanzien, hilft bei der Kontrolle des Blutzuckerspiegels und wirkt antimikrobiell (gegen Pilze) sowie antibakteriell.

Für eine Tasse goldene Milch brauchst du

1 Tasse Pflanzenmilch

1/2 TL Kurkuma

1/4 TL Zimt

etwas weniger als 1/4 TL Pfeffer

Süßung nach Belieben

Wenn du magst, kannst du für einen etwas weihnachtlicheren Geschmack auch noch eine Messerspitze Nelkenpulver dazugeben. Falls du einen zusätzlichen Immunboost und ein bisschen mehr Schärfe wünschst, kannst du der goldenen Milch noch ein bis zwei kleine Stücke Ingwer beifügen. Auch Ingwer hat eine Reihe toller Eigenschaften: Die Knolle hilft bei Magenbeschwerden (die vermutlich fast jeden von uns einholen in der Weihnachtszeit), Übelkeit und wirkt ebenfalls Entzündungen entgegen. Achja, beim Abnehmen soll Ingwer auch helfen, also ran an die Weihnachtspfunde 😉

 

Yogitee – der würzige Klassiker

Wenn ich mir Yogitee mache, dann meistens gleich einen ganzen Liter in meiner Isolierflache „Yang“ von ECO Brotbox (mit dem Coda „soulfood10“ bekommst du noch bis zum 31.12.17 10% Rabatt). Das brauchst du für einen Liter Yogi Tee a la Miri:

1 Stange Zimt

10 Nelken

3 Kardamomknospen

3 Anissterne

etwas Vanille und eventuell etwas Süße nach Belieben.

Diese Mischung füllst du einfach mit einem Liter heißem Wasser auf und lässt sie 5-7 Minuten ziehen. Falls dein Yogitee bei der morgendlichen Anregung behilflich sein soll, kannst du die Mischung auch mit heißem, schwarzem Tee statt nur Wasser aufgießen. Lasse ihn aber nicht zu lange ziehen, sonst erhältst du einen bitteren Geschmack.

Ich hoffe du hast ein wenig Inspiration für deine winterlichen Getränke gefunden und genießt die Vorweihnachtszeit. Ich setze mich jetzt auch mit einem heißen Chai Kakao (Kakao mit Chai Spice) auf das Sofa und genieße meine alleine die „besinnliche Zeit“ nach meinem letzten erfolgreichen Unterrichtsbesuch in diesem Jahr (juhu, nur noch 5 Stück plus Staatsprüfung), schaue mir einen inspirierenden TED Talk an und begebe mich dann auf die Yogamatte. Aber erst noch die Wäsche aufhängen 😉

Hab es gut, liebe*r Leser*in 🕉