Enthält unbezahlte Werbung und Affiliatelinks

Manchmal würde ich auf Reisen mein Handy am liebsten einfach ausschalten und es einfach im Hostel lassen. Leider ist das piepsende Teil auch durchaus praktisch. So habe ich einige Reise Apps, die sich als sehr nützlich erwiesen haben. Ich verrate dir heute meine 8 Favoriten, die mich 2019 auf meinen Reisen begleiten.

 

Reise Apps für Unterkünfte

Booking.com

Dass ich über das Onlineportal nahezu immer buche, ist kein Geheimnis. Daher darf auch die App nicht fehlen. Hier habe ich alle Buchungen griffbereit und übersichtlich. Sobald ich den Flughafen oder Bahnhof verlasse, kann ich den Taxifahrer oder mich selbst navigieren, da sich die App mit Google Maps verbinden lässt. Auf diese Weise wirst du zielsicher zur von der Unterkunft hinterlegten Adresse geleitet. Außerdem kannst du über die App auch ganz einfach Hotels, aber auch Mietwagen, suchen und buchen. Wenn du übrigens über diesen Link buchst, erhältst du 15€ Rabatt auf deine erste Buchung 😍 und ich den gleichen Betrag für meinen nächsten Trip.

 

Airbnb

Wenn ich nicht über Booking.com buche, dann ist Airbnb meine Wahl. Auch die App erlaubt mir Unterkünfte zu suchen, buchen oder anzufragen. Meine Buchungen werden ebenfalls übersichtlich dargestellt und ich kann die Adresse mit Google Maps verknüpfen. Da du auf Airbnb sehr häufig mit Privatpersonen in Kontakt bist, bietet diese Reise App auch die problemlose Kommunikation mit eben diesen. Auch hier habe ich einen Rabattlink für dich (Rabatt variiert, die Referral AGB von Airbnb helfen dir weiter).

 

Couchsurfing

Diese App habe ich lange nicht mehr genutzt – und ich frage mich gerade warum. Irgendwie hat es sich in der näheren Vergangenheit einfach nicht ergeben. Falls du mehr zu Couchsurfing wissen möchtest, schau mal in diesem Post vorbei.

chilling girl Couchsurfing

Reise Apps zur Orientierung & Co.

Karten

Google Maps war standardmäßig auf meinem Handy vorinstalliert. Ich wüsste oft nicht, was ich ohne diese App tun würde. Maps.Me ist eine gute Alternative, vor allem, wenn du keine SIM-Karte des Reiselandes hast oder, anders als im EU Ausland, deinen Ortstarif nicht ohne Mehrkosten nutzen kannst. Über diese Reise App kannst du nämlich Karten offline nutzen.

 

Uber

In Deutschland ist Uber leider nicht zugelassen, in vielen anderen Ländern jedoch schon. Das Prinzip ist einfach: private Fahrer registrieren sich und ihr Fahrzeug um Fahrten anbieten zu können. Du kannst mit Hilfe der App Fahrer in deiner Nähe suchen und diese zu einer Abholstelle deiner Wahl navigieren. Dein Reiseziel musst du auch bereits bei der Anforderung eingeben. Was ich sehr praktisch an Uber finde ist, dass du deine Kreditkarte hinterlegen kannst, sodass du nicht auf Bargeld angewiesen bist.

Ein praktisches Feature ist besonders für allein reisende Frauen interessant: du kannst deine Fahrtstrecke mit jemandem teilen. Dieser jemand erhält alle relevanten Informationen zu Fahrer und Strecke und kann auch deine Fahrt live verfolgen. Auf diese Weise wird deine Sicherheit erheblich erhöht, gerade in Ländern mit gefälschten Taxis. Wenn du dir unsicher hinsichtlich des Fahrers bist, kannst du anhand eines Sterne Ratings abschätzen, wie verlässlich er ist.

Mit dem Code „xrm4sj“ erhältst du einen Rabatt auf deine erste Fahrt (unterschiedlich je nach Währung) und ich den gleichen Betrag als Gutschrift für meine nächste Fahrt.

 

Happy Cow

Happy Cow, der heilige Grahl von Veganern und Vegetariern! Oder derer, die mal etwas Neues probieren wollen. Diese App zeigt dir vegane, vegetarische oder veggie-freundliche Restaurants in deiner Nähe an. Anhand von Distanz-Angaben und Verknüpfung mit Google Maps kannst du die Lokalitäten leicht finden. Die Restaurants und Cafés werden ebenfalls durch Happy Cow Nutzer bewertet. Anhand von Sternen und einigen Auszügen aus Kommentaren, kannst du dir vorab deine eigenes Bild der Lokalität machen und entscheiden, welche du aufsuchen möchtest. Öffnungszeiten werden auch bei den meisten Restaurants und Cafés angegeben, diese sind allerdings manchmal veraltet oder durch Feiertage verändert. Die Lokalitäten aus diesen Posts habe ich alle über Happy Cow gefunden.

 

Weitere nützliche Reise Apps

Converter

Converter Apps sind für mich unentbehrlich in Ländern mit anderen Währungen. Obwohl ich Mathe damals tatsächlich als erstes Abifach hatte, bin ich super schlecht im Kopfrechnen. Und mal ehrlich: wenn man auf einem quirligen indischen Markt steht, wer hat da schon Zeit zu? Dank Reise Apps wie Currency geht das Umrechnen im Handumdrehen – sodass du nicht über den Tisch gezogen wirst!

 

Bildbearbeitung

Wenn ich reise, möchte ich meine Follower natürlich zeitnah mit Bildern auf Instagram versorgen – mal schauen, ob ich das dieses Jahr überhaupt noch möchte. Meine absolute go-to App war 2018 jedenfalls Lightroom, mit Hilfe derer ich meine Lieblingspresets ganz einfach vom Handy aus anwenden kann.

 

Das sind meine persönlichen Reise Apps, die ich regelmäßig nutze und mit denen ich bislang gute Erfahrungen gemacht habe. Welche davon nutzt du bereits und welche kannst du empfehlen?

 

2019 möchte ich dir auf The Soulfood Traveller mehr die Themen bieten, die sich meine Leser*innen wünschen. Daher bitte ich dich, dir kurz 2 Minuten zu nehmen, um meine kleine Umfrage zu beantworten. Ich danke dir dafür!

Durch Anklicken wirst du auf eine Seite von Surveymonkey (Datenschutzrichtlinie der Seite) weitergeleitet.

ZUR UMFRAGE