Ja, ich verreise viel. Und das stellt mich als Veganerin oft vor ein Problem: Was esse ich am Flughafen oder im Flieger? Mir ist das Essen am Flughafen meist eh zu teuer und daher packe ich genügend Proviant ein oder esse ausreichend, bevor ich zum Flughafen komme. Doch das reicht meistens nicht, erst recht nicht, wenn ich mich auf Langstreckenflüge begebe. Wenn ich Glück habe, bietet die Airline eine Menüauswahl an, die Veganer berücksichtigt. Wenn nicht, popel ich mich durch die vegetarischen Optionen.

[Click here for the English version]

 

Bekomme dein Essen immer als Erste*r mit diesem Trick

Egal ob du vegan lebst oder nicht, wenn du ein veganes Menü für deinen Flug auswählst, gilt das als „special meal“ – und die werden in der Regel als erstes verteilt. Das heißt, du musst nicht warten, bis die Flugbegleiterinnen sich endlich zu deinem Platz vorgekämpft haben, während es im ganzen Flieger nach Essen riecht.

 

Veganes Essen auf Flügen hat auch für nicht-Veganer einen Vorteil

Das normale Essen auf Flügen ist immer recht mächtig, salzig und fettig. Viele hassen es förmlich. Ich möchte nicht behaupten, dass die vegane Option zwangsläufig besser schmeckt, aber sie ist eines definitiv: leichter und ein klein wenig gesünder. Gesünder daher, weil der zuckerhaltige Nachtisch meist durch etwas Obst ersetzt und Butter für das Brötchen fehlt. Da kannst du dir auf sehr langen Flügen auch die zweite Mahlzeit ruhigen Gewissens und trotz stundenlangem Herumsitzens gönnen.

 

Vorbeugen ist besser als hungrig sein

Sollte die Airline keine veganen Optionen anbieten, kannst du immer noch pokern, dass es eine vegetarische Option gibt (meistens gibt es die). Oder du kommst vorbereitet: Obst, Brote oder was auch immer du als Proviant mitbringen möchtest, kannst du mit an Bord nehmen. Ich hatte damit noch nie Probleme. Außerdem kannst du so die Verpackungshölle umgehen, die durch all die einzeln verpackten Speisen verursacht wird.

 

Meine Lieblingsairline für veganes Essen auf Flügen (Werbung, nicht bezahlt)

Das beste vegane Essen hatte bisher Jet Airways (Werbung, nicht bezahlt, leider!), mit denen ich meistens nach Indien oder Sri Lanka fliege. Egal welche Ticketklasse du hast, du kannst immer aus einem Essenspool wählen, von halal über koscher, glutenfrei bis vegan. Die Gerichte sind meist an der indischen Küche orientiert, also super lecker. Du erhältst einen Hauptgang mit Reis, etwas wie Dal und Gemüse, einen Salat und Obst. Das, so finde ich, reicht vollkommen aus.




Vegan Flights
Yes, I travel a lot. And as a vegan, I am facing these struggles: what should I eat during my stay at the airport and on the plane? I believe the food in the airports is totally overprized and therefore I pack enough food or eat a lot beforehand.

But that is not nearly enough if you are travelling long distance or if you have a healthy diet. Lucky me that the airlines offer a great variety of food these days and even consider vegans. If not, I am eating myself through the vegetarian options, but why it is actually a benefit to order a vegetarian menu on flights – well I will tell you that in just a second.

 

Always get your meal first

No matter if you are vegan or not, if you choose a vegan menu option for your flight it is a “special meal”. Hence it will be given out to you as one of the first people to receive their meal. That means you don’t have to wait until the flight attendant makes his/her way to your seat and don’t have to fight your hunger, till you finally get food (yes, the plane smells like food and yes you are waiting a loooong time sometimes).

 

Vegan food on planes is also an advantage for non-vegans

The usual food on planes is always very heavy, salty and fatty. Most people hate it. I don’t want to say the vegan options are better and taste better, but they are lighter and better for your health. Healthier because the desert is usually fruits and the butter for the bread is missing. So you don’t have to feel like doing a cheat day on the flight and enjoy your meal, while sitting in the plane for quite a while.

 

Prepping is better than being hungry

If the airline doesn’t provide any vegan option, you can still shoot for the vegetarian one (which is served most of the time). Or you come prepped: fruits, bread or whatever you want to bring – bring it aboard! I have never had any issues and as another positive aspect, you’re avoiding the plastic hell that the single-packaged food causes.

 

My favourite airline when it comes to vegan food on planes (advertisement, not paid)

So far the best vegan food I had was with Jet Airways (#notsponsored), with whom I usually travel to India or Sri Lanka. No matter what ticket you get, you can always choose from their pool of meals – which means halal, kosher, gluten free or vegan. Most meals are inspired by Indian cuisine and very tasty. You will get a main dish with rice, something like Dal and veggies, a salad or fruits. And that is, in my opinion, totally fine and enough.